Alexander-Technik
Suche in heilpraktik.de

www.heilpraktik.de

 

Therapien   Therapeutensuche   Heilpflanzen   Homöopathie   Schüssler-Salze   Krankheitenlexikon


Der Name "Alexandertechnik" kommt von dem Australier Frederick M. Alexander, der 1869  geboren wurde, und als Shakespeare-Rezitator zunehmende Probleme mit seiner Stimme bekam. Er war häufig heiser und mitten in einer wichtigen Vorstellung verlor er seine Stimme ganz. Nirgendwo fand er Hilfe, und so begann er sich selbst im Spiegel zu beobachten. Er stellte fest, dass er sich auf der Bühne extrem verspannte und anstrengte und  damit die natürliche Koordination seines Körpers störte.
In jahrelanger geduldiger Selbstbeobachtung fand er ganz neue Zusammenhänge von Koordination und Beweglichkeit, durch die er schließlich auch seine Heiserkeit überwand:
Ein bestimmtes Verhältnis der Balance von Kopf, Hals und Rücken beeinflusst die Qualität der gesamten Körperkoordination!

 
 
 
Der Alexanderlehrer setzt eine behutsame Führung mittels seiner Hände und gesprochener Anweisungen ein. Er macht dem Lernenden seine Einschränkungen in Haltung  und Bewegung bewusst. Die natürlichen Bewegungen unseres Körpers aus unserer frühesten Kindheit überlagern sich im Laufe der Zeit mit Gewohnheiten und automatisierten Bewegungsabläufen. Diese Gewohnheiten liegen unterhalb unserer Bewusstseinsebene und jeder hat schon einmal die Erfahrung gemacht, dass es schwieriger ist sich etwas „falsch“ Erlerntes wieder abzugewöhnen, als etwas neu zu erlernen! Der Alexanderlehrer fördert Schritt für Schritt unser Körper-Bewusstsein (kinästhetischer Sinn), wir werden wieder „selbst-bewusst“!  Denn nur etwas was wir wahrnehmen, können wir verändern. Nun lernen wir, uns körpergerecht zu bewegen und dabei ist unser eigener Körper das Maß aller Dinge. Wir lernen nicht wie „man“ sich bewegt, sondern wir wieder-erlernen unsere eigenen Bewegungen, denn die brauchen wir, um uns hinzusetzen, aufzustehen oder um uns zu bücken usw.; all die  Dinge, die wir tagtäglich ohne Unterlass tun. Üben entfällt, jede bewusste Bewegung im Alltag ist Übung genug.   
 


asiamarkt-wing.de

 
Wir sind für unsere Gesundheit selbst verantwortlich, niemand kann uns das abnehmen, auch ein Alexanderlehrer nicht. Er kann uns fördern und unterstützen, uns wieder leichter und natürlicher zu bewegen. Viele unserer Probleme  liegen an unserer Haltung und dabei gehe ich davon aus, dass unsere „äußere“ (Körper-)Haltung Ausdruck unserer „inneren“ (Geistes-)Haltung ist. Meine Haltung zeigt auch, was ich von meiner Umwelt erwarte, auch Erwartungen sind Gewohnheiten und von frühester Jugend an erlernt. Verändere ich meine Haltung dem Leben gegenüber und erwarte ich nicht ständig, dass Dinge passieren, die „immer“ passieren, werde ich flexibel und ungebunden, der Körper entspannt sich und das Leben wird leichter.
     
 

Alexandertechnik bedeutet eine Möglichkeit sich von Gewohnheiten aller Art zu befreien und zu mehr Selbstbewusstsein für Leib und Leben zu gelangen.

Text von
HP Angelika Unger
Gritznerstraße 32     
12163 Berlin
Tel: 030 / 721 21 42

 


GlutenCheck.com - Zöliakie. Schnell testen, rechtzeitig erkennen!

Jollydays.de

 
 
Benutzerdefinierte Suche
zur Startseite von www.heilpraktik.de