Eutonie
Suche in heilpraktik.de

www.heilpraktik.de

 

Therapien   Therapeutensuche   Heilpflanzen   Homöopathie   Schüssler-Salze   Krankheitenlexikon


Eutonie ist eine Bewegungstherapie, die zum Ziel hat, seinen eigenen Rhythmus zu finden und zu mehr Ausgeglichenheit zu kommen.
Bei der eutonischen Arbeit geht es um die Erarbeitung eines auf die jeweilige Situation abgestimmten Spannungszustandes des Körpers.
Die Übenden nehmen ihren Körper im Kontakt zum Boden, im langsamen und bewussten Bewegen und im Berühren von Widerständen (Bälle, Stäbe oder Eutoniehölzer) wahr.
 
 
 

Dadurch werden sich die Übenden ihres Körpers bewusst und es kann sich mit der Zeit ein neues Körpergefühl entwickeln. Eutonie findet Anwendung bei Rückenschmerzen, Nervosität, Schlafstörungen und Muskelverspannungen.
Die Durchblutung und der Stoffwechsel werden stimuliert. Die Zirkulation wird in dem Körperteil angeregt, auf den sich die Aufmerksamkeit richtet. So können Blockaden gelöst werden und die Muskel können sich entspannen.

© 2002 Robert Adé

 


deinBiogarten.de

 
 
     
 
 
Benutzerdefinierte Suche
zur Startseite von www.heilpraktik.de