Orgontherapie

www.heilpraktik.de
Suche in heilpraktik.de
 

Therapien   Therapeutensuche   Heilpflanzen   Homöopathie   Schüssler-Salze   Krankheitenlexikon


Die Orgontherapie beruht auf den Forschungen eines Schülers von Sigmund Freud: Wilhelm Reich, der auch die Bioenergetik begründete.
Dieser entwickelte den Gedanken, dass Körper und Seele nicht voneinander zu trennen seien, dass sich der Charakter eines Menschen sowohl psychisch als auch direkt in körperlichen Vorgängen darstellt.
Durch Forschungen an seinen Patienten kam Reich zu dem Schluss, dass es eine universelle Bioenergie geben müsse, die beim gesunden Menschen ungehindert durch den Körper fließt und eine ungehemmte Hingabe an unwillkürliche Lebensäußerungen – wie etwa den Orgasmus – erlaubt.
 
 
 
Er bemerkte, dass die meisten seiner Patienten mit psychischen Störungen auch an Orgasmusstörungen litten und nannte seine universelle Bioenergie daher "Orgon".
Sein Ziel war es, diese Energie mittels Apparaten einzufangen und den Patient damit konzentriert zu bestrahlen.
Nach wissenschaftlicher Meinung entfernte er sich damit von einer im Realen begründeten Arbeitsweise und wurde in den USA wegen Quacksalberei angeklagt. 1957 starb er im Gefängnis.

© 2002 Robert Adé

 


Jollydays.de

 

 

     
 
 
Benutzerdefinierte Suche
zur Startseite von www.heilpraktik.de