Prüfungsfragen für die amtsärztliche Heilpraktikerprüfung
Testen Sie Ihr Fachwissen.

www.heilpraktik.de
>>> zur Startseite Prüfungsfragen

 
Bärbel Drexel - Nahrungsergänzung



 
 
 

 

 

Frage 142:

Was befindet sich im Nierenmark?

1. Nervus abducens

2. Metencephalon

3. Malpighi-Körperchen

4. Zona vasculosa

5. Henlesche Schleife

<<< zur vorherigen Frage

Hier geht es zur Antwort Die richtige Antwort ist: 5

Antwort 1: Der Nervus abducens ist der VI. Hirnnerv. Er besteht vorwiegend aus motorischen Fasern und innerviert den Musculus rectus lateralis am Auge, welcher die Augenachse zur Seite bewegt.

Antwort 2: Das Metencephalon (Hinterhirn) ist ein Teil des Rhombencephalons (Rautenhirn).

Antwort 3: Das Nierenkörperchen (Corpusculum renale, Malpighi-Körperchen nach Marcellus Malpighi, 1628–1694) ist ein Teil des Nephrons. Es handelt sich um eine kugelige Struktur in der Rinde der Niere, die den Primärharn, ein Ultrafiltrat des Blutes, bildet.

Antwort 4: Das Eierstockmark, Medulla ovarii oder Zona vasculosa, besteht aus Bindegewebe und enthält die Blutgefäße und Lymphgefäße sowie Nervenfasern des Plexus ovaricus.

Antwort 5: Die geraden Abschnitte der Nierenkanälchen und das Überleitungsstück bilden eine Schlinge, die als Henlesche Schleife (nach Jakob Henle, lat. Ansa nephroni) bezeichnet wird. Die Henlesche Schleife existiert nur bei Säugern und Vögeln, sie ist offensichtlich notwendig, um einen gegenüber dem Blut hyperosmotischen Harn bilden zu können, denn Wirbeltiere ohne Henlesche Schleife sind dazu nicht in der Lage.

zur nächsten Frage >>>

 

Benutzerdefinierte Suche