Prüfungsfragen für die amtsärztliche Heilpraktikerprüfung
Testen Sie Ihr Fachwissen.

www.heilpraktik.de
>>> zur Startseite Prüfungsfragen

 
afrikanische Kunst kaufen



 
 

 

 

Frage 81:

Was gehört zum Horner-Symptomen-Komplex?

1. Pupillenverengung

2. Pupillenerweiterung

3. Herabhängendes Augenlid

4. Enophthalmus

5. Exophthalmus

<<< zur vorherigen Frage

Hier geht es zur Antwort Die richtige Antwort ist: 1, 3 und 4

Das Horner-Syndrom (auch Horner-Trias) beschreibt eine spezifische Form einer Nervenschädigung. Sie ist ein zumeist einseitig vorkommender Symptomkomplex, der durch den Ausfall des Kopfteils des Sympathikus, eines Teils des unwillkürlichen Nervensystems, entsteht und durch eine typische Trias gekennzeichnet ist: Pupillenverengung (Miosis), Herabhängen des oberen Augenlids (Ptosis) und ein scheinbar eingesunkener Augapfel (Pseudoenophthalmus). Neben diesen klassischen drei Hauptsymptomen am Auge treten bei einem Sympathikusausfall weitere Symptome wie Gefäßerweiterung (Vasodilatation) und verminderte Schweißsekretion im betroffenen Gesichtsteil (Anhidrose) auf. Pigmentflecken im Auge, unterschiedliche Pupillenweite und verschiedene Färbung der Regenbogenhaut sind weitere Indizien.

zur nächsten Frage >>>

 

Benutzerdefinierte Suche