Tai Chi
Suche in heilpraktik.de

www.heilpraktik.de

 

Therapien   Therapeutensuche   Heilpflanzen   Homöopathie   Schüssler-Salze   Krankheitenlexikon


Ein wichtiger Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin sind entspannende Bewegungsübungen, um die Lebensenergie zu stärken und die Körperkräfte zu harmonisieren.

Zu Grunde liegt das Prinzip der universalen Kräfte Yin und Yang, sich ergänzende Gegensätze. Yin steht für die innere Ruhe, Yang für die bewusste Steuerung von Atem und Bewegung.

Ziele des Tai-Chi sind vollständige Körperbeherrschung, fließende, natürliche Bewegungen, Entspannung und innere Harmonie.

 
 
 

Es werden Haltungsfehler erkannt, die Verspannungen und Schmerzen (z. B. Kopfschmerzen) auslösen können.
Tai Chi kräftigt die Muskulatur des Rückens und wirkt entlastend auf die Wirbelsäule.

Die beim Tai-Chi geübte tiefe Bauchatmung wirkt sich positiv auf den Kreislauf aus. Die Bewegungen beruhigen das Nervensystem, man wird ausgeglichener.

© 2011 Robert Adé

 


maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek

 
     
 
 
Benutzerdefinierte Suche
zur Startseite von www.heilpraktik.de