Chirologie
Suche in heilpraktik.de

www.heilpraktik.de

 

Therapien   Therapeutensuche   Heilpflanzen   Homöopathie   Schüssler-Salze   Krankheitenlexikon


Die Chirologie ist eine Erfahrungswissenschaft und unterscheidet sich von der Chiromantie, der Weissagung aus den Händen. Sie ist eine der ältesten Methoden zur Charakter- und Schicksalsdeutung des Menschen.
Die Handform zeigt auf, wie wir in Erscheinung treten, wie wir die Welt erleben und unsere Anlagen verwirklichen. Die Innenhand mit ihren Papillarmustern, Bergen und Handlinien zeigt unsere individuellen Fähigkeiten und Potentiale auf. Erst die Kombination der Form der Außenhand und den Fingerformen mit den Linien und Zeichen der Innenhand ermöglicht eine Aussage, wie diese Anlagen verwirklicht werden können.
 
 
 

Die Handlinien bilden sich vorgeburtlich und sind etwa mit der 16. Schwangerschaftswoche nachweisbar. Sie können sich im Lauf des Lebens verändern.
Eine Handanalytische Beratung unterstützt den Prozess der Selbsterkenntnis und gibt Einblick in die Schicksalsgestaltung. Fähigkeiten, Potentiale, Spannungen oder noch im Unbewussten liegende Bereiche sind in den Händen anschaulich und können erklärt werden.

 


AcademicPartner

 

Die Handdiagnostik wurde schon sehr früh in der chinesischen Medizin und später unter anderem auch von Hippokrates angewandt. Sie ermöglicht ein rechtzeitiges Erkennen von Stoffwechselstörungen, organischen Erkrankungen und Mineralstoffmängeln.

Text von:
Roswitha Maria Baumgartner, Heilpraktikerin
Kunzweg 13, 81243 München
Tel. 089 - 83 92 98 40
 

     
 
 
Benutzerdefinierte Suche
zur Startseite von www.heilpraktik.de