Neue Rückenschule
Suche in heilpraktik.de

www.heilpraktik.de

 

Therapien   Therapeutensuche   Heilpflanzen   Homöopathie   Schüssler-Salze   Krankheitenlexikon


Laut Umfrageergebnissen leiden ca. 70% der Deutschen im Laufe ihres Lebens mehrfach oder über einen längeren Zeitraum unter Rückenschmerzen.
Dass bei der Ursachensuche und dem Therapieansatz eine alleinige Fokussierung auf physiologische Faktoren der Komplexität chronischer Rückenbeschwerden und -erkrankungen nicht gerecht wird und diese daher nicht ausreicht, um Rückenschmerzen zu lindern oder bereits im Vorfeld ihrer Entstehung zu verhindern, ist in den vergangenen Jahren durch zahlreiche wissenschaftliche Studien hinreichend belegt worden.
 
 
 
Die Bemühung, die Lücken und Schwachstellen der „Klassischen Rückenschule“ zu schließen, hat zu einem Paradigmenwechsel in der Rückenschulbewegung geführt, aus dem die „Neue Rückenschule“ hervorgegangen ist. Die „Neue Rückenschule“ ist ein auf aktuellen Erkenntnissen basierender, ganzheitlicher Ansatz zur Förderung der Rückengesundheit und zur Prävention bzw. Verhinderung der Chronifizierung von Rückenbeschwerden. Hinsichtlich der konzeptionellen und inhaltlichen Ausrichtung unterscheidet sich die „Neue Rückenschule“ daher zum Teil grundsätzlich von der „alten“ Rückenschule.
 


medpex Versandapotheke

 
Im Gegensatz zur „Klassischen Rückenschule“, der ein bio-medizinischer Blickwinkel zugrunde liegt, basiert die „Neue Rückenschule“ auf einem bio-psycho-sozialen Ansatz, der wichtige mentale Aspekte der Erhaltung bzw. Wiederherstellung der Rückengesundheit mit einbezieht. Daher werden in der „Neuen Rückenschule“ neben der Stärkung der physischen Gesundheitsressourcen auch gesundheitsrelevante Aspekte wie Depression, Angst, Arbeitsunzufriedenheit, Arbeitslosigkeit und weitere psychische Stressfaktoren gründlich berücksichtigt.
 
     
 

Daraus ergeben sich auch für die Fortbildung der Kursleiter nach dem ganzheitlichen Ansatz der „Neuen Rückenschule“ sowie für die gesundheitspädagogische Ausrichtung, die Methodik und die inhaltlichen Schwerpunkte der Rückenschulkurse tiefgreifende Veränderungen und Erweiterungen. Dazu gehören beispielsweise die Stärkung der physischen und psychosozialen Ressourcen, die Sensibilisierung für haltungs- und bewegungsförderliche Verhältnisse, der Aufbau einer gesundheitsorientierten Aktivität, die Schulung der Körperwahrnehmung und Körpererfahrung sowie das Erlernen von Strategien zur Stressbewältigung und Schmerzbewältigung.


Kreativ-Offensive.de - Alles zum Malen, Basteln, Modellieren gibt es hier.

Schilddrüsenüberfunktion

Die Richtlinien für die Kursinhalte der „Neuen Rückenschule“ sind im Jahr 2007 im Rahmen eines verbindlichen Curriculums durch die KddR (Konföderation der deutschen Rückenschulen) festgelegt worden und finden breite Unterstützung durch die gesetzlichen Krankenkassen. Die Fortbildungen zum Rückenschullehrer nach der „Neuen Rückenschule“ richten sich an Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Sportlehrer, Gymnastiklehrer, Masseure (mit Ausbildung nach 1994), Sportwissenschaftler, Psychologen und Ärzte.

Text von:

Forum Gesunder Rücken - besser leben e.V.
Fortbildung Rückenschullehrer
Postfach 3564
65025 Wiesbaden
Tel. 0611-589 38 36
E-Mail: post(at)forum-ruecken.de

 
 
Benutzerdefinierte Suche
zur Startseite von www.heilpraktik.de