Quantum Touch

www.heilpraktik.de
Suche in heilpraktik.de
 

Therapien   Therapeutensuche   Heilpflanzen   Homöopathie   Schüssler-Salze   Krankheitenlexikon


Quantum Touch geht davon aus, dass jeder Mensch die Fähigkeit hat, heilende Energie in den Händen zu spüren und diese zu verstärken. Diese Energie hat je nach Kulturkreis verschiedene Bezeichnungen. In China wird sie "Chi" genannt, in Japan "Ki", die Inder sprechen von "Prana".

Durch das Resonanzgesetz sollen sich die Energiefelder aneinander angleichen.

Die Methode ist einfach zu erlernen und soll spektakuläre Ergebnisse erzielen. Durch einfache Atem- und Meditationstechniken soll es möglich sein, ein hohes Energiefeld in den Händen zu erzeugen, das der Therapeut auf den Patienten übertragen kann.

 
 
 

Durch das Auflegen der Hände wird in vielen Fällen erreicht, dass zum Beispiel Hüftknochen oder Wirbelsäulen wieder ihre natürlichen Positionen einnehmen Schmerzen oder Schwellungen innerhalb von Minuten abgebaut werden. Die Methode wird auch bei Entzündungen oder Kopfschmerzen angewandt.

Der Therapeut ist hier kein "Heiler", er baut lediglich das hohe Energiefeld auf, das der Patient dazu benützen kann, sich selbst zu heilen.

Quantum-Touch kann mit vielen anderen Therapien kombiniert werden, wie Akupunktur, Kinesiologie, Tai Chi oder Reiki.

© 2002 Robert Adé

 


asiamarkt-wing.de

 

 

     
 
 
Benutzerdefinierte Suche
zur Startseite von www.heilpraktik.de