Heilpflanzen

www.heilpraktik.de
>>> Krankheiten von A-Z und die zugeordneten Heilpflanzen

 

 
 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 

Siehe auch: Psychoaktive Pflanzen, Australische Buschblüten, Heilpilze, Aphrodisiaka (Liebespflanzen), Noreia-Alpenblüten, Gemmotherapie, Bachblüten

Fotos mit freundlicher Genehmigung von www.botanikus.de

 
XXXX Veilchen XXXX

Husten, Bronchitis, Erkältung, Fieber, Verstopfung, Hautentzündungen


 
XXXX

Veilchenblütentee wird aus einer Handvoll Veilchenblüten (pro Tasse) möglichst vom Märzveilchen (Viola odorata) zubereitet. Man übergießt die Blüten mit heißem Wasser und lässt sie zehn Minuten ziehen. Veilchenblütentee gilt als heilsam gegen Erkältung und Husten.
>>> mehr

             
  Vogelbeere   Erkältungskrankheiten, Husten, Heiserkeit, Verstopfung, Entwässerung, Verdauungsbeschwerden   Die Beeren der Eberesche - auch Vogelbeeren genannt - werden von Alters her wegen ihres hohen Vitamin C Gehaltes bei Erkältungskrankheiten roh oder zu Mus eingekocht verzehrt. Dennoch hält sich hartnäckig das Gerücht, die Vogelbeere sei giftig. Das ist aber nicht der Fall.
>>>mehr
             
             
  Vogelmiere   Rheuma, Gelenkschmerzen, Hauterkrankungen, Wundheilung   Die Vogelmiere (Stellaria media) diente früher in der Phytotherapie zur Behandlung von Lungenerkrankungen. Heute wird ein Extrakt der frischen Pflanze zur äußerlichen, oder Tee aus dem getrockneten Kraut zur innerlichen Anwendung bei Rheumatismus und Gelenkschmerzen verwendet. Ein Brei aus der zerquetschten, frischen Pflanze dient zur Auflage bei Hautausschlägen und zur Unterstützung der Wundheilung.
>>> mehr